Nach der Sportkarriere in eine neue Karriere

Mit Mitte 30 ist bei vielen Sportlern die Sportkarriere vorbei. Studien zufolge haben nur 10 Prozent am Ende ihrer Sportkarriere ausgesorgt. Rund ein Viertel aller Bundesligaspieler ist nach der Karriere sogar überschuldet, berichtet Ulf Baranowsky, Geschäftsführer der Spielergewerkschaft VDV.

Einige Vereine und Clubs haben diese Problematik schon erkannt und fördern junge Profisportler. Jedoch muss dieses Umdenken noch viel weiter verbreitet werden. Die Deutsche Sportakademie hat sich zum Ziel gesetzt, Profisportler auf die Karriere nach der Sportkarriere vorzubereiten, im Idealfall schon in jungen Jahren. Dafür bietet sie staatlich zugelassene Weiterbildungen im Sport-, Fitness- und Gesundheitsmarkt an und setzt ein deutliches Zeichen in Sachen Multimedialität und 100-prozentiger Flexibilität. Dank Blended Learning können Profisportler neben Ihrer Sportkarriere ganz individuell ihre berufsbegleitende Weiterbildung absolvieren und sich für eine Karriere nach der Karriere optimal vorbereiten. So können viele Sportler auch nach der aktiven Sportkarriere im Sport-Business verbunden bleiben.

Was sind die wesentlichen Vorteile einer berufsbegleitenden Weiterbildung im Sportmanagement an der Deutschen Sportakademie zusammengefasst?

Welche Weiterbildungen im Sportmanagement bietet die Deutsche Sportakademie?