Seit ihrer Gründung wird die Deutsche Sportakademie von einem Fachbeirat unterstützt, dem Experten aus dem Sportbusiness angehören. Dieses Gremium berät die Akademie und bringt neue Branchentrends in die Lehrgangsinhalte und -gestaltung ein.

Avatar

Herr Dr. Sven Baumgarten Diplomsportlehrer, Sportwissenschaftler

Dr. Sven Baumgarten ist ausgebildeter Diplomsportlehrer, Sportwissenschaftler und Diplomtrainer. Sein Schwerpunkt lag auf der Erforschung und der Lehre des Sportschwimmens. 1988 promovierte er im Bereich Trainingsmethodik in den Themenfeldern Periodisierung/Zyklisierung. Vor der Wiedervereinigung arbeitete er als Referatsleiter Spitzensport in der letzten DDR‐Regierung, anschließend war er im Bundesministerium des Innern in der Abteilung Sport/Medien angestellt. Von 1993 bis 2010 leitete Dr. Sven Baumgarten bei der Deutschen Sporthilfe die Abteilung Förderung. Es folgten drei Jahre als Karriereberater im Olympiastützpunkt Hessen, ehe er 2013 als Projektleiter Duale Karriere & Athletenkommission zum DOSB wechselte. Ehrenamtlich engagierte er sich als Vorstandsmitglied des SC Magdeburg und zwischen 1998 und 2000 als Vizepräsident Leistungssport im Deutschen Schwimmverband.
Avatar

Herr Zoran Borovnica Instruktor, Therapeut, Lizenzmanager

Der studierte Sportwissenschaftler Zoran Borovnica begann seine berufliche Karriere bei Kieser Training, wo er als Instruktor und später als Therapeut in der medizinischen Kräftigungstherapie tätig war. 2004 machte sich der leidenschaftliche Sportler, der als Torwart in der 2. Handball-Bundesliga aktiv war, selbstständig. Als damals erster Lizenzpartner des Unternehmens PraeVita spezialisierte er sich in Köln und Bonn auf die Organisation und Durchführung krankenkassen-geförderter Präventionskurse. PraeVita ist inzwischen an 22 Standorten bundesweit vertreten. Seit 2007 kümmert sich Zoran Borovnica neben seinen eigenen Standorten als Lizenzmanager für die PraeVita GmbH um die Akquise, Schulung und Betreuung neuer Lizenznehmer im süddeutschen Raum.
Avatar

Herr Jochen Fendt Sportwissenschaftler, Sportökonom, PR

Eine berufliche Zukunft im Sport lag für den begeisterten Sportler Jochen Fendt quasi auf der Hand. So widmete er sich zunächst einem Studium an der Deutschen Sporthochschule Köln, das er 1999 als Diplomsportwissenschaftler abschloss. Im Jahr 2000 ließ er ein Aufbaustudium zum Diplom-Sportökonom an der Fernuniversität Hagen und der Deutschen Sporthochschule Köln folgen. Seinen Studienschwerpunkt setzte er auf das Marketing und widmete sich im Rahmen seiner Diplomarbeit der Qualitätssicherung im Deutschen Skiverband (DSV). Seit 2009 ist er auf seinen Spezialgebieten Marketing, Öffentlichkeitsarbeit, Qualitätsmanagement und Sponsoring als Berater, Autor und Seminarleiter für den Landessportbund NRW unterwegs. Parallel verfasst er für die BBE-Handelsberatung Marktmonitor-Studien im Fahrrad- und Outdoormarkt sowie für den gesamten Sportartikelmarkt.
Avatar

Herr Markus Finck Sportwissenschaftler, Pädagoge, Psychologe, Sportökonom

Im Anschluss an sein Studium der Sportwissenschaften, der Pädagogik und der Psychologie belegte Markus Finck den Studiengang Sportökonomie, den er als diplomierter Sportökonom abschloss. Von 2000 bis 2003 arbeitete der leidenschaftliche Fan des Fußball-Bundesligisten 1. FC Kaiserslautern als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sportwissenschaft und Sport in Bonn, ehe er 2003 an die Trainerakademie des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) wechselte. Dort organisiert und entwickelt er das Diplomtrainerstudium und betreut deutsche Spitzenathleten auf ihrem Weg in die Trainertätigkeit. Beim International Council for Coach Education (ICCE) mit Sitz in Kanada ist Markus Finck zudem Mitglied in der Arbeitsgruppe „High Performance Coach“.
Avatar

Herr Alexander Hodeck Sportwissenschaftler, Sportmanager

Im Rahmen seines Studiums der Sportwissenschaften wandte sich Alexander Hodeck dem Sportmanagement zu. Dabei spezialisierte er sich auf das Personalwesen und das Rechnungswesen im Sport und qualifizierte sich so für eine wissenschaftliche Mitarbeit im Fachgebiet Sportmanagement an der Sportwissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig. 2009 begann er zudem als Lehrkraft für die Vereinsmanagerausbildung im Landessportbund Sachsen e.V. Seine Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte legt Alexander Hodeck auf die Bereiche Sportmarketing, Vereins- und Verbandsmanagement, Sporttourismus und Regionenmanagement sowie auf die kommunale Sportpolitik. Alexander Hodeck ist Mitglied im Arbeitskreis Sportökonomie, in der Studienkommission sportwissenschaftliche Fakultät und Schatzmeister des Fördervereins der Sportwissenschaft an der Universität Leipzig.
Avatar

Herr Thorsten Hoenen BWLer, Marketing

Im Anschluss an sein Studium der Betriebswirtschaftslehre startete der Diplom-Kaufmann Thorsten Hoenen seine berufliche Laufbahn in der Marketingabteilung des 1. FC Köln. Beim rheinischen Fußball-Bundesligisten war er Teamleiter im Partner-Marketing und im Veranstaltungsmanagement. Besondere Kompetenzen erwarb er sich nach dem Umbau des RheinEnergieStadions im Bereich Ticketing und CRM. Nach acht Jahren bei den Kölnern wechselte Thorsten Hoenen Sportart und Verein und heuerte 2008 beim Handball-Bundesligisten VfL Gummersbach an. Dort unterstützte er die Geschäftsführung, übernahm die Leitung der Marketingabteilung und betreute die Sponsoren der Oberbergischen. 2011 zog es Thorsten Hoenen zurück nach Köln. Im Zoologischen Garten ist er verantwortlich für den Besucherservice und den Vertrieb.
Avatar

Frau Marketa Marzoli Sportwissenschaftlerin, PR

Bereits während ihres Studiums der Sportwissenschaften spezialisierte sich Marketa Marzoli auf die Bereiche Medien und Kommunikation. Über eine PR-Agentur führte sie ihre berufliche Laufbahn in die Basketball-Bundesliga. Bei den Köln 99ers, die von 2001 bis 2003 als RheinEnergie Cologne aufliefen, arbeitete sie lange Jahre als Pressesprecherin. In diese Zeit fielen auch die größten Erfolge der Rheinländer: 2004 und 2005 wurden sie Deutscher Pokalsieger, 2006 feierten sie den Gewinn der Deutschen Meisterschaft und des Champions Cups. 2007 wechselte Marketa Marzoli zum Deutschen Behindertensportverband (DBS), dem mit über 580.000 Mitgliedern und fast 6.000 Vereinen größten Behindertensportverband der Welt. In ihrer Funktion als Pressesprecherin begleitete sie die deutsche Mannschaft auch zu den Olympischen Sommerspielen 2008 in Peking und den Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver.
Avatar

Herr Sebastian Schuster Jurist, Fachanwalt für Arbeits- und Verkehrsrecht

Nach seinem Jurastudium in Bonn und Freiburg, dem Referendariat am Landgericht Waldshut-Tiengen und einem Auslandsaufenthalt an der Deutsch-Amerikanischen Handelskammer in Los Angeles wurde Sebastian Schuster 1985 in Königswinter-Oberpleis sesshaft. Der selbstständige Jurist ist Fachanwalt für Arbeitsrecht und Fachanwalt für Verkehrsrecht. Seit 1989 ist er Mitglied des Kreistages, seine Kompetenzen bringt er zudem in verschiedenen Aufsichts- und Verwaltungsräten sowie in sozialen Projekten ein (z.B. transfer e.V., Kivi e.V.). Als begeisterter Fußball- und Tennisspieler hat sich Sebastian Schuster dem Sport verschrieben: Beim Mehrspartenverein TuS 05 Oberpleis ist er Vorsitzender, beim Kreissportbund des Rhein-Sieg-Kreises hält er als Präsident seit 1993 die Fäden in der Hand.
Avatar

Herr Ulrich Semblat Sportökonom, Sport- und Eventmanager

Nach dem Studium der Sportökonomie stieg Ulrich Semblat als Sport- und Eventmanager ins Berufsleben ein. Auf seinen Stationen MUVI Service & Promotion, A.K.Z.E.N.T.E. und pro event live-communication GmbH betreute er in leitenden Funktionen Kunden wie BASF, SAP AG, die Deutsche Bahn AG, T-Online u.a. Seit 2004 ist er mit den Themenschwerpunkten „Event-Marketing & Sportmanagement“ auf nationalem wie internationalem Terrain als Dozent unterwegs. 2008 übernahm Ulrich Semblat an der Internationalen Berufsakademie Darmstadt/Heidelberg die Fachleitung Sportmanagement. Bereits seit über zwölf Jahren leitet er als Vorstandsvorsitzender die Geschicke des Berufsverbandes der Sportökonomen und Sportmanager (VSD). Von 2004 bis 2008 war er zudem Arbeitskreissprecher Qualität im Forum Marketing Eventagenturen und erstellte als Co-Autor den FME-Qualitätskodex.
Avatar

Herr Axel Sierau Sportwissenschaftler, Sportökonom, Sportmanager

Schon während seines Studiums der Sportwissenschaften mit dem Schwerpunkt Sportökonomie und Sportmanagement und seinem Studium der Wirtschaftswissenschaften arbeitete Axel Sierau parallel selbstständig im Marketing. Nach seiner 13-jährigen Tätigkeit für das Institut für Sportökonomie und Sportmanagement gründete er mit seinem Geschäftspartner Matthias Lang das Kommunikationsprojekt SportMeetsCharity. Hier bekleidet er aktuell die Position des Geschäftsführenden Vorstands der Stiftung SportMeetsCharity. Stichworte hierbei sind Kommunikation, Gemeinnützigkeit sowie Corporate Social Responsibility im Sport. Große sportliche Erfolge feierte Axel Sierau mit dem Gewinn der Deutschen Meistertitel 2006 und 2009 im Uni-Handball sowie bei der EM der Universitäten 2008 in Nis/Serbien, wo er mit der Kölner Hochschul-Mannschaft Bronze für Deutschland gewann.
Avatar

Herr Sebastian Tiffert Sportwissenschaftler, Politikwissenschaftler, Pädagoge, Redakteur

Der berufliche Werdegang von Sebastian Tiffert war schon früh vorgezeichnet: Bereits während seines Studiums der Sportwissenschaften, der Politikwissenschaften und der Pädagogik arbeitete er als Redakteur für die Sportredaktion von RTL Interactive in Köln. Nach dem Studienabschluss zog es ihn zunächst nach Madrid, wo er einen Master in „Multimedia Sports Journalism“ an der Universidad Europea de Madrid absolvierte. Mit dem Abschluss in der Tasche heuerte Sebastian Tiffert 2005 bei Eurosport an. Seinen Lebensmittelpunkt verlagerte er nach Paris, wo der paneuropäische Sportsender seinen Firmensitz hat. Als Moderator und Reporter beim Skispringen, beim Motorsport, beim Handball und in der Leichtathletik ist er seither weltweit in Sachen Sport unterwegs.
Avatar

Herr Stephan Ulm Sportwissenschaftler, Eventmanager

Während seines Studiums der Sportwissenschaften (Schwerpunkt Management) sammelte Stephan Ulm erste Erfahrungen im  Bereich Eventmanagement. Für die 2plus GmbH aus Düsseldorf war er an der Organisation und der Durchführung von Events beteiligt (u.a. NFL Europe, Borussia Mönchengladbach). 2007 konzentrierte er sich bei der International Management Group, München (IMG) auf den Bereich Vermarktung (u.a. Vierschanzentournee). 2008 heuerte er bei IMG in Köln an und kümmerte sich zunächst als Sales Manager des VfL Gummersbach um die Kundenakquise (Sponsoring und Hospitality) und betreute Sponsorenpartner. Anschließend war er als kommissarischer Projektleiter bei den Kölner Haien u.a. für die Koordination der Sales Aktivitäten verantwortlich. Seit September 2010 ist Stephan Ulm als Sales Manager mit der Neukundenakquise und der Betreuung der Bestandskunden für den 1. FC Köln sowie projektübergreifend mit der Vermarktung der deutschlandweiten IMG-Projekte (u.a Mercedes-Benz Fashion Week, FSV Frankfurt) betraut.
Avatar

Herr Frank von Behren Handballprofi, BWLer, Spielervermittler

Frank von Behren war 14 Jahre als Handballprofi aktiv und spielte im Rückraum der Bundesligisten GWD Minden, VfL Gummersbach und SG Flensburg-Handewitt. Für die deutsche Nationalmannschaft war er zudem 168 Mal im Einsatz, u.a. als Kapitän. Nach seiner aktiven Laufbahn absolvierte er ein Studium der Betriebswirtschaftslehre, bildete sich bei der ERGO Versicherungsgruppe im Bereich Sponsoring sowie im Management des Handball-Bundesligisten GWD Minden weiter und gründete das Sportmanagementunternehmen VB Sports. Seit 2011 ist Frank von Behren lizenzierter Spielervermittler beim DHB, außerdem unterstützt er die Handballübertragungen des TV-Senders Eurosport als Experte und Co-Kommentator.
Avatar

Herr Jan Wittkamp Sportökonom

Der diplomierte Sportökonom Jan Wittkamp sammelte parallel zu seinem Studium auf verschiedenen Stationen Praxiswissen im Sportmarkt. Dabei lernte er die Aufgaben bei Borussia Dortmund kennen (z.B. Planung von Bundesligaspielen und anderen Events, Tätigkeiten im Ticketing), gewann bei J.N. Marketing Services Einblicke in die Sponsorenakquisition, die Veranstaltungsorganisation und die Marketingkonzeption und machte sich bei Sportal.de u.a. mit der Redaktionsarbeit vertraut. 2008 wechselte Jan Wittkamp zu IMG Media Sports, wo er zunächst als Junior Manager und seit 2010 als Manager Sports für den weltweiten Vertrieb von Sportmedienrechte verantwortlich ist (z.B. Wimbledon, NFL Superbowl, FC Bayern TV, 24h LeMans). Weiterhin ist er für die weltweite Projektkoordination (z.B. Vertriebsabstimmung, technische Abwicklung, Kommunikation zu den Verbänden) von diversen Sportveranstaltungen (z.B. Berlin Marathon, Tour de Suisse, Spengler Cup) zuständig.